Einsatzdetails:

Nachdem wir in den letzten Wochen keine Eins├Ątze hatten und aufgrund von Corona keine Dienstabende stattfinden konnten, war die jetzige Alarmierung mitten in der Nacht umso ├╝berraschender.
Als dann auf dem Melder ein Gro├čfeuer in Maschinenhalle stand, war klar, dass der Einsatz vermutlich sehr lange dauern w├╝rde.

Trotz der Einschr├Ąnkungen durch Corona haben wir dann aber weder beim Umziehen in der Wehr, noch bei der Fahrt in Richtung Einsatzstelle sp├╝rbare Zeit verloren, so dass wir nach kurzer Zeit in Reesdorf angekommen sind.
Die Tragweite des Feuers war allerdings schon von weitem durch gro├če Rauchwolken zu sehen.

Zusammen mit vielen Kameraden aus den umliegenden Wehren wurden die L├Âscharbeiten von zwei Seiten aus gestartet. Zwei weitere Kameraden haben dann dabei unterst├╝tzt, losgerissene Pferde einzufangen, was angesichts der nahen Bahnstrecke Kiel-Neum├╝nster sogar dazu f├╝hrte, dass die Geschwindigkeit der Z├╝ge in dieser Zeit reduziert werden musste.

Neben der eigentlichen Gr├Â├če des Feuers waren sowohl die Fahrzeuge, sowie eine gro├če Anzahl an Strohballen in der Halle eine Herausforderung. Gerade letztere mussten m├╝hsam mit zwei Radladern herausgeholt werden und wurden auf einer nahegelegenen Wiese abschlie├čend abgel├Âscht.

Bis dann alle Br├Ąnde und Glutnester gel├Âscht waren, war es inzwischen Nachmittag geworden, so dass wir dann – unter Corona-Bedingungen- unsere Fahrzeug wieder einsatzbereit gemacht haben.


Datum: 05.05.2020
Einsatzbeginn: 03:16 Uhr
Einsatzende 16:03 Uhr
Alarmierung durch: Digitaler Meldeempf├Ąnger, Sirene
Art des Einsatzes: Brand oder Explosion (Gro├čbrand (mehr als 3 C-Rohre))
Einsatzort: Reesdorf, Dorfstrasse
Eingesetzte Kr├Ąfte: 26

Ausger├╝ckte Fahrzeuge:

LF 10 StLF 10/6 MFZ
LF 10 StLF 10/6 MFZ

Mitalarmierte Einsatzkr├Ąfte:

FF Bordesholm
FF Bissee
FF Schmalstade
FF Gro├č Buchwald
Polizei
Rettungsdienst

Pressemitteilungen: