Einsatzdetails:

Anwohner der Straße Neuer Kamp bemerkten aufsteigenden Rauch aus einer Solarthermieanlage ihrer Nachbarn. Die Anlage stand auf einem Carportdach. Neben dem Rauch war auch das Geräusch ausströmenden Gases zu hören. Auf der Anfahrt wurden mal wieder die Probleme der engen Straße für die großen Einsatzfahrzeuge deutlich. Die Nachbarn, die den Einsatz gemeldet hatten zeigten sich jedoch den ersten Einsatzkräften und wiesen diese ein.

Mittels Steckleiter ging ein Trupp unter Atemschutz vor und erkundete die Lage. Es konnte festgestellt werden, dass ein Verbindungsschlauch zwischen zwei Solarpanelen brüchig geworden war und die sich in der Dampfphase befindliche Flüssigkeit in der Anlage unter Druck und mit den entsprechenden Geräuschen austrat.

Die Anlage wurd dann vom Atemschutztrupp abgedeckt und ein sich unter den Feuerwehrleuten befindlicher Gas-Wasser-Instalateur legte die Anlage still.

Im Anschluss wurde die Anlage wieder an die zwischenzeitlich eingetroffenen Besitzer übergeben werden.


Datum: 04.06.2022
Einsatzbeginn: 12:42 Uhr
Einsatzende 13:32 Uhr
Alarmierung durch: Digitaler Meldeempfänger, Sirenenalarm
Art des Einsatzes: Technische Hilfeleistung; FEU 00
Einsatzort: Wattenbek, Neuer Kamp
Eingesetzte Kräfte: 13

Ausgerückte Fahrzeuge:

LF 10 StLF 10/6 MFZ
LF 10 StLF 10/6 MFZ

Mitalarmierte Einsatzkräfte:

Polizei